TURNRINGE EINFACH UND SCHNELL BEFESTIGEN | UNSERE PRAKTISCHE ANLEITUNG

TURNRINGE EINFACH UND SCHNELL BEFESTIGEN | UNSERE PRAKTISCHE ANLEITUNG

TURNRINGE BEFESTIGEN |UNSERE PRAKTISCHE ANLEITUNG


Turnringe aus Kunststoff:

    - Turnringe aus Kunststoff sind unempfindlich und langlebig.
    - Sie sind wetterfest
    - Sie nehmen keinen Handschweiß auf, sind aber waschbar.
    - Kunststoffringe sind sogar günstiger als Holzringe.
    - Der Preis liegt zwischen 25 und 45€.

Für alle, die Krafttraining mögen und ein flexibles und vielseitiges Trainingsgerät suchen, sind die Gymnastikringe genau das Richtige. Mit ihnen kannst du sowohl Indoor- und Outdoor-Übungen machen und der ganze Körper wird dabei gefordert.

Ursprünglich wurden die Ringe fast ausschließlich von Turnern genutzt, doch immer mehr Kraftsportler, Ruderer, Kletterer und Freizeitsportler entdecken dieses Gerät für sich. Sogar im Crosssportbereich kommen sie zum Einsatz. Um die Turnringe aber sicher nutzen zu können, ist die richtige Befestigung das A und O.


Woher kommt der Trend?

Sport und Bewegung werden für viele Menschen immer wichtiger. Mittlerweile gibt es viele Apps und Werbung rund ums Abnehmen, gesünder Leben und Muskelaufbau. Die Turnringe wurden 1848 erfunden und dienten zunächst als Schaukelgerät.

An sich wirken sie unauffällig, wenn sie von der Decke hängen und doch haben die Turnringe es in sich. Die Einheiten trainieren die perfekte Körperbeherrschung, sodass ein völlig neues Trainingsgefühl entsteht.


Welche Vorteile hat das Training an Turnringen?

Die meisten Menschen haben sich an das Training mit Maschinen und fester Ausrüstung gewöhnt. Oft sind die Bewegungen dieser Workouts sehr einseitig und starr. Anschaulich wird dies am Beispiel der beliebten Brustübung Dips – auch Stangenunterstützung genannt – veranschaulicht.

Wird diese Übung an festen Stangen, Barren oder einer Maschine durchgeführt, ist es verständlich, dass das jeweilige Trainingsgerät immer fest im Boden verankert bleibt. Dips an Gymnastikringen hingegen zwingen dich, deinen Körper auszubalancieren, sonst brechen die beiden Ringe nach vorne, hinten oder seitlich aus.


Wie werden die Ringe richtig aufgehängt?

Beim Aufhängen von Turnringen solltest du auf der sicheren Seite sein. Du solltest einen Träger wählen, bei dem du sicher sein kannst, dass er deutlich mehr als dein eigenes Körpergewicht tragen kann.

Beim Training addieren sich die auf den Träger und das Material wirkenden Kräfte. Wenn die Turnringe mit Haken und Dübel befestigt sind, empfiehlt es sich, sich vorher im Baumarkt zu informieren, welche geeignet sind.

Auch die Anleitung sollte gründlich gelesen werden. Üblicherweise wird eine Abhängehöhe von 2,70 Metern empfohlen. Somit hat man genügend Spielraum, um entweder eine kurze Gurtlänge einzustellen oder einen langen Gurt zu wählen. Grundsätzlich gilt: Je länger die Riemen, desto größer ist die Eigenbewegung der Ringe. Dies führt zu mehr Instabilität und einem höheren Schwierigkeitsgrad für die Einheiten.

Es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Schrauben richtig in die Wand eingeschraubt werden, damit sie das gewünschte Gewicht halten können. Die Gurte müssen von hinten durch die Metall-Schnellspanner geführt werden, sonst besteht die Gefahr des Aufhängens.

Die beiden Gymnastikringe sollten im Abstand von 50 cm voneinander aufgehängt werden.


Was ist bei der Ausbildung zu beachten?

Die Länge der Schlaufen ist besonders wichtig. Diese können individuell angepasst werden. Je länger die Tapes, desto mehr Stabilität muss aufgebracht werden. Manche Übungen wie Dips oder Liegestütze werden mit der Länge der Schlaufen deutlich schwieriger, da die Hebelwirkung größer ist.

Das Training wird effektiver und der Erfolg wird schneller sichtbar. Andererseits fallen die Einheiten umso leichter, je kürzer die Schlaufen sind.


Turnringe aus welchem ​​Material sind am besten geeignet?

Bei der Suche nach dem richtigen Material für die Artikel ist letztendlich der eigene Geschmack der entscheidende Punkt für die Wahl. Jede hat jedoch ihre Vorteile. 


Klassische Turnringe aus Holz:

    - Es ist ästhetisch und fügt sich wunderbar in Ihr Wohnumfeld ein.
    - Die Griffigkeit von Turnringen aus Holz ist unübertroffen.
    - Holz erwärmt sich bei Berührung und passt sich Ihrer Körpertemperatur an.
    - Handschweiß wird absorbiert, solange Sie unlackierte Holzringe verwenden.
    - Gut verarbeitete Holzringe sind stabil und sehr langlebig.
    - Die Preise liegen zwischen 50 und 80 €.


Was ist beim Kauf zu beachten?

Einige Dinge sollten vor dem Kauf von Turnringen geklärt werden.

  •     Material:

Entscheiden Sie vor dem Kauf, aus welchem ​​Material die Turnringe bestehen sollen: Holz, Metall oder Kunststoff.

  • Außen- oder Innenanwendung:

Der Einsatzbereich deiner Ringe bestimmt auch, aus welchem ​​Material sie bestehen sollen. Gymnastikringe, die du im Freien verwenden und bei jedem Wetter hängen lassen kannst, sollten idealerweise aus Kunststoff bestehen. Wenn du die Ringe drinnen verwenden oder nach jedem Outdoor-Workout mit nach Hause nehmen möchtest, kannst du problemlos Holzringe verwenden.    

  • Gürtellänge:

Die gängigen Gürtel bestehen aus Nylon und haben eine Länge von 4-4,5m.

  • Durchmesser der Turnringe:

Rechne für den Innendurchmesser mit einem Durchschnitt von ca. 180mm oder einem Außendurchmesser von ca. 240mm. Ein dicker Materialdurchmesser von ca. 3 cm sorgen für guten Halt und ein Gefühl von Stabilität und Kontrolle.

  • Längenmarkierungen an den Riemen:

Um die Aufhängehöhe deiner Ringe schnell und präzise verändern zu können, kaufe am Besten Gürtel mit Längenmarkierungen. Diese Markierungen sorgen dafür, dass du beide Turnringe exakt auf die gleiche Höhe einstellen kannst. Außerdem kannst du dir die jeweilige Aufhängungshöhe für deine Übungen notieren und deine Fortschritte beim Training bewusster machen.


Fazit

Du kannst mit Hilfe der Ringe alle Muskelgruppen von Schultern, Armen und Rücken sowie die tiefe Rumpfmuskulatur mit anspruchsvollen Einheiten trainieren. Dazu zählen klassische Dips, Ringstützen oder Klimmzüge. Darüber hinaus können die vielseitigen Ringe für Gymnastik viele weitere wichtige Fitnessbereiche unterstützen, wie zum Beispiel das Erlernen neuer Bewegungsmuster.  

Auch Dehnungsübungen und verschiedene Bewegungsübungen können durch den kreativen Einsatz von Gymnastikringen effektiv intensiviert werden. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi: Alle begeisterten Sportler profitieren auf ihre Weise vom Ringtraining. Auch Kinder und Reha-Patienten können mit den innovativen Trainingstools Erfolge erzielen. Aufgrund all dieser unbegrenzten Vorteile sind Sportringe ein Muss für jedes Workout.

Mehr lesen

WETTKAMPFVORBEREITUNG BIKINIKLASSE - MEIN WEG AUF DIE BÜHNE

WETTKAMPFVORBEREITUNG BIKINIKLASSE - MEIN WEG AUF DIE BÜHNE

HIGH PROTEIN GARNELEN PASTA MIT SAFRAN

HIGH PROTEIN GARNELEN PASTA MIT SAFRAN

Dein Warenkorb

translation missing: de.cart.empty_html